Zuhause > Nachrichten > Von 4,3 Milliarden auf 4,6 Milliarden Euro! Ams unterbreitete Osram erneut ein Angebot für die Akquisition

Von 4,3 Milliarden auf 4,6 Milliarden Euro! Ams unterbreitete Osram erneut ein Angebot für die Akquisition

Am 18. gab OSRAM eine Pressemitteilung heraus, in der bekannt, dass ams OSRAM ein neues Übernahmeangebot unterbreitet. Der Gesamtkaufpreis stieg von 4,3 Milliarden Euro auf 4,6 Milliarden Euro. Dieses Mal bestand es aus Advent International und BainCapital. Das Konsortium wird das Angebot aufgeben!

Den Nachrichten zufolge beabsichtigt ams, den OSRAM-Aktionären ein freiwilliges öffentliches Angebot zum Erwerb aller Osram-Aktien zu einem Preis von 41 Euro pro Aktie zu einem Gesamtpreis von rund 4,6 Milliarden Euro mit einer Mindestannahmeschwelle von 55% zu unterbreiten. Es wird berichtet, dass die erste Annahme des ursprünglichen Angebots in Höhe von 4,3 Mrd. EUR 62,5% beträgt.

Osram begrüßte die Fortschritte des Unternehmens und war der Ansicht, dass beide Seiten sich auf ein zukunftsorientiertes strategisches Konzept einigen könnten. Der Verwaltungsrat und der Aufsichtsrat werden das Angebot sorgfältig prüfen und angemessene Kommentare abgeben.

Es wird davon ausgegangen, dass Osram am 12. August den Erhalt des ersten Barangebots von ams bestätigte und am 3. September ein Gegenangebot an Osram unterbreitete.

Am 4. Oktober schlug der erste Akquisitionsversuch von Ams fehl. Anschließend luden die Geschäftsführer von OSRAM die ams-Führungskräfte ein, die Möglichkeit einer rechtlichen Zusammenarbeit zu erörtern.

Derzeit ist ams der größte Einzelaktionär von OSRAM und hält fast 20% seines Eigenkapitals.

Darüber hinaus haben Anhong Capital und Bain Capital angekündigt, das Angebot dieses Mal aufzugeben, den Fortschritt der Transaktion jedoch genau zu überwachen.

Es wird davon ausgegangen, dass Anhong Capital und Bain Capital Ende September angekündigt haben, ein neues Angebot zum Erwerb aller Osram-Aktien zu unterbreiten, und dass sie eine "sinnvolle" Prämie erbringen werden, die über dem Preis von 38,5 Euro pro Aktie liegt aktie von ams vorgeschlagen. Bevor die ams ein neues Angebot unterbreitete, führte das Konsortium eine Prüfung durch.

Laut einem Schreiben vom 18. Oktober haben Anhong Capital und Bain Capital den Erfolg der Transaktion nicht gesehen, so dass keine weitere Due Diligence durchgeführt wird.